Canon EOS 600D

Canon EOS 600DIn diesem Review geht es um unsere Lieblings-DSLR: Die Canon EOS 600D. Wir von DSLR-Bestenliste.de haben diese Kamera letztes Jahr in Deutschland für ca. 550 € gekauft. Im Lieferumfang befand sich außerdem ein Canon EFS 18-55 mm Objektiv, das ideal für den Einstieg in die digitale Fotographie ist, weil das Objektiv den meisten Herausforderungen gewachsen ist.

Die EOS 600D verfügt über einen 18 Megapixel-Sonsor, was ein durchaus ordentlicher Wert für diese Preisklasse ist. Die Bilder werden demzufolge mit einer Auflösung von 5184×3456 Pixeln gespeichert. Die hohe Pixelzahl erlaubt zwar hochauflösende Bilder, gerade bei schlechten Lichtverhältnissen kommt es auf Grund der geringeren Größe der einzelnen Pixeln leicht zu Qualitätseinbußen.

Um unsere geliebte Kamera zu schützen haben wir außerdem eine Ledertasche erworben, die speziell für den Transport und die Aufbewahrung einer Kamera mit Objektiv und einem zusätzlichen Objektiv ausgelegt ist. Dafür habe ich nochmal 80 € gezahlt und die Tasche schützt unser Equipment vor Beschädigungen – wir lieben sie einfach! Des weiteren haben wir noch eine Bildschirm-Schutzfolie gekauft, damit das Display nicht verfettet oder sonst irgendwie beschädigt wird.

Ideal für Landschaftsfotos und Close-Ups

Nachdem wir ein paar hundert Fotos gemacht haben, können wir sagen: Die EOS 600D macht einen hervorragenden Job! Egal, welche Art von Fotos ich aufnehme – die Ergebnisse waren atemberaubend für eine Kamera in dieser Preisklasse! Meist haben wir Nahaufnahmen von kleineren Objekten oder Landschaftsfotos aufgenommen und hierfür ist sowohl die Kamera, als auch das Objektiv bestens geeignet. Erst wenn das Hauptobjekt etwas weiter entfernt ist, zeichnet sich eine leichte Unschärfe auf den Bildern ab, aber hierfür sollte natürlich auch ein Tele-Objektiv genutzt werden.

Wenn du eine SD-Karte für deine DSLR Kamera suchst, dann vergiss nicht, eine Karte mit einem Index von 10 zu kaufen. Das bedeutet, dass die Karte die Daten schneller verarbeiten kann, was in einer höheren Bildqualität resultiert und das erlaubt dir außerdem, mehrere Fotos schneller hintereinander aufzunehmen. Die Auswirkungen des Speed-Index auf den Preis der Karte sind dabei fast gleich null.

Guter Akku, viele Qualitätseinstellungen

Der Akku der Canon EOS 600D ist wirklich top! Ich weiß nicht genau, wie viele Fotos ich mit einer Akkuladung hinbekomme, aber es dürften so gut wie unendlich sein. Wenn der Akku dann doch mal leer ist, kann man ihn mit dem mitgelieferten Aufladegerät innerhalb von 30 – 60 Minuten aufladen, das geht also zackig. Wer mit seiner Kamera reisen möchte oder längere Trips mit hunderten von Fotos vorhat, sollte aber über einen zweiten Akku nachdenken, der preislich zwischen 30 und 50 Euro liegen dürfte.

In den Qualitäts-Einstellungen der Kamera haben wir die höchste Qualität gewählt, da wir eine Karte mit 32 GB Speicher verwenden. Auf diese Weise kann man das meiste aus den Bildern rausholen und wenn sie für irgendwelche Zwecke dann zu groß sind, kann man sie am PC immer noch komprimieren. Wenn du deine Bilder am PC oder MAC nachbearbeiten möchtest, dann empfehle ich dir, die Einstellung L + RAW zu wählen. Auf diese Weise speichert die EOS 600D auch die Roh-Datei, die absolut verlustfrei und unkomprimiert ist. Diese kann dann ideal mit Photoshop editiert werden.

Gute Ergebnisse, aber abhängig vom Objektiv

Los geht“s mit dem technischen Zeug: Die Canon EOS 600D kann einen maximalen ISO-Wert von 6400 ISO erzeugen, auch wenn man diesen Wert besser nicht ausreizen sollte, da die Qualität irgendwann ab 3200 ISO merklich nachlässt. Die Verschlusszeiten bewegen sich in der Spanne von 1/4000 Sekunde bis 30 Sekunden, wobei auch ein BULB-Modus verfügbar ist. Dieser erlaubt es durch längeres Gedrückt-halten des individuelle Einstellen der Verschlusszeit unabhängig von den Pre-Sets der Kamera.

Wie immer, wenn mit einer DSLR fotografiert wird, gilt natürlich: Wer absolute Wahnsinns-Fotos aufnehmen will, kann nicht einfach auf den Automatik-Modus schalten und drauf los knipsen. Befasse dich mit deiner Kamera, wechsle in den manuellen Modus und probiere mit den Einstellungen herum – so werden deine Fotos erst wirklich gut!

Wer sich für digitale Fotografie mit einer Spiegelreflexkamera interessiert und gerne einsteigen möchte, für den ist die Canon EOS 600D eine sehr gute Wahl, denn sie bietet zu einem nur geringfügig höheren Preis als die Canon EOS 1200D wesentlich mehr Features und eine viel höhere Bildqualität.

449,00 €

Canon EOS 600D
9.5 Testergebnis

Nutzerwertung: 4.9 (1 Stimmen)

Suchen